12.03.2014

Zufrieden auch mit einem Punkt

Bei teilweise intensivem Verlauf mit kampfbetonten Zweikämpfen ergaben sich wenige, wirklich torreife Aktionen. Die defensivorientierten Akteure beider Mannschaften setzten sich erfolgreich in Szene, um am Ende mit dem torlosen Remis zufrieden zu sein.

Obwohl bei den Berlinern in der Schlussphase die kämpferische Kraft zur Neige ging, blieben die Wege zu einigen Konteraktionen erhalten. Dabei wurde dem Unioner Beyazit ein klarer Elfmeter versagt (75.). In der Anfangsphase war Unions Michel für die offensiv eher harmlosen Köpenicker an Torwart Schmidt gescheitert. Der gewonnene Punkt kann für die Köpenicker im weiteren Verlauf der Saison noch sehr wichtig sein.

Carl Zeiss Jena – 1. FC Union (A) 0:0

JENA: Schmidt – Prskalo, Einenkel (87. Cellarius), Raithel, Haupt – Crnomut (46. Seferovic), Jerundow, Eichberger, Schlegel (61. Bürger) – Böhler (72. Pieles), Bock.
UNION: Lindner – Hentschel (54. Skade), Yesilli (54. Lessmeister), Wiebach, Gorkow, Koch (54. Beyazit) – Beyer, Istvanic, Brenneisen – Michel, Klatt.
SR: Müller (Cottbus) – Z: 90.
GELBE KARTEN: Seferovic, Einenkel – Gorkow.
BESTE SPIELER: Einenkel, Prskalo, Bock – Istvanic, Wiebach.

Von Manfred Gräf

.

Kommentieren