13.03.2018

Wer zieht in die Endrunde ein?

Drumbo Cup: Final-Vorrunde am Donnerstag und Freitag

Volle Ränge in der Sporthalle Charlottenburg: Bei der Final-Vorrunde herrscht stets gute Stimmung. Foto: contrast

Der 44. Drumbo Cup geht in die heiße Phase: Am Donnerstag und Freitag steigt in der Sporthalle Charlottenburg (Sömmeringstraße) die Final-Vorrunde von Europas größtem Hallenturnier für Grundschulen. Bei 24 qualifizierten Mannschaften heißt das: Es gibt Hallenfußball oder besser gesagt Futsal satt. Seit zwei Jahren wird der Drumbo Cup nämlich nach vereinfachten Futsal-Regeln ausgetragen. So gibt es auf beiden Seiten keine Bande, außerdem gilt bei Freistoß, Eckstoß und Abwurf eine 4-Sekunden-Regel. Wird diese nicht eingehalten, wechselt der Ballbesitz.

Gespielt wird in der Final-Vorrunde nach folgendem Modus: Aus jeder Gruppe nimmt der Erst- und Zweitplatzierte am Halbfinale teil. Wer sich dort durchsetzt, schafft den Sprung ins große Finale am Mittwoch, dem 21. März.


Den Anfang machen die Vorrundengruppen A und B am Donnerstag von 9 bis 12 Uhr, ehe am Freitag die Gruppen E und F den Abschluss bilden. Mit dabei sind übrigens auch zwei Final-Vorrunden-Dauergäste: Die Scharmützelsee-Grundschule (Tempelhof-Schöneberg) schaffte zum zweiten Mal, die Grundschule am Fließtal (Reinickendorf) gar zum dritten Mal in Folge den Sprung in die Runde der letzten 24.

Maximilian Wölfl


Kommentieren

Vermarktung: