28.04.2016

Topteam S.C. Schwarz-Weiß Spandau will punkten

Bezirksliga St. 3: S.C. Schwarz-Weiß Spandau – SpVgg Tiergarten (Sonntag, 11:15 Uhr)

Nach nur einem Punkt aus den zurückliegenden fünf Partien steht die SpVgg Tiergarten am Sonntag im Spiel gegen den S.C. Schwarz-Weiß Spandau mächtig unter Druck. SW Spandau hat einen erfolgreichen Auftritt hinter sich. Am Sonntag bezwang man GW Neukölln mit 2:0. Tiergarten dagegen zog gegen den Frohnauer SC am letzten Spieltag mit 1:8 den Kürzeren.

Der S.C. Schwarz-Weiß Spandau kann die nächste Aufgabe optimistisch angehen: Auf eigenem Platz wusste man bislang zu überzeugen (8-3-1). Der aktuelle Ertrag des Gastgebers zusammengefasst: 15-mal die Maximalausbeute, vier Unentschieden und sechs Niederlagen. Das Team von Coach Boris Bildstein rangiert mit 49 Zählern auf dem zweiten Platz des Tableaus.

Mit erschreckenden 110 Gegentoren stellt die SpVgg Tiergarten die schlechteste Abwehr der Liga. Der Gast entschied kein einziges der letzten sieben Spiele für sich. Vier Siege und zwei Remis stehen 19 Pleiten in der Bilanz der Elf von Coach Bülent Sanli gegenüber. Mit 14 ergatterten Punkten steht der Tabellenletzte auf Tabellenplatz 16.

Beide Mannschaften kassierten im Verlauf dieser Saison noch keinen direkten Platzverweis, weshalb man auf eine faire Partie hoffen darf. Die Hintermannschaft von Tiergarten ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung von SW Spandau mehr als zweimal pro Spiel ins Schwarze.

In Anbetracht der aktuellen Form und der tabellarischen Konstellation wäre es eine Überraschung, wenn der Sieger nicht S.C. Schwarz-Weiß Spandau hieße. Unwohl fühlt sich die SpVgg Tiergarten in der Außenseiterrolle jedoch auch nicht.

Kommentieren