17.12.2014

TeBe zieht mit Hertha BSC gleich

Die TeBe-Mannschaft vonTrainer Tim Jauer setzte die Reihe ihrer Erfolge durch diesen eigentlich nie ernsthaft gefährdeten Sieg fort. Am Lokalrivalen Hertha BSC zogen die Lila-Weißen zwar in der Tabelle noch nicht vorbei, doch nach Punkten haben die Borussen inzwischen gleichgezogen – für einen Aufsteiger eine beachtliche und lobenswerte Leistung.

Zu den Grundlagen für den siebenten Saisonsieg gehörte erneut die harmonisch funktionierende Abwehrarbeit. In den letzten acht Spielen haben die Tennis Borussen nur einen einzigen Gegentreffer kassiert. Das basiert auf einer grundsoliden Einstellung, denn auch die Offensivkräfte wie Bag, Turan, Karupovic und Toure scheuen nicht die laufintensiven Wege zur Unterstützung der Defensive. Nach Ballverlusten wurde sofort ein schnelles Umkehrspiel inszeniert, um die Angriffsbemühungen des HSV bereits im Keime zu ersticken. Lediglich durch Distanzschüsse von Halavurta, Stark und Kosanic wurde Torhüter Amelung geprüft, der einige Flachschüsse sicher entschärfte. Versuchten es die Hamburger mit Kombiationsfußball, störten auf der Gegenseite immer wieder Schikowski, Cicek sowie Karupovic den Spielfluss und gingen dabei keinem Zweikampf aus dem Weg. Und wenn die Passfolge der Hamburger zur Überbrückung des Mittelfeldes mal klappte, dann war TeBes Viererabwehrreihe mit Bilbija, Lange, El-Haibi und Dadachev sofort im Bilde.

Entgegen kam TeBe die Torfolge vor der Pause. Durch den Rückstand waren die Gäste zur Offensive verdammt. Wobei die Charlottenburger geduldig auf Konter lauerten. In einigen Passagen agierten die Borussen in der Offensive aber auch etwas zu kräfteschonend, um in der Schlussphase der Partie noch einmal ein paar Akzente zu setzen. Zum dennoch möglichen Ausbau des Vorsprungs verfehlten Bag und Toure das Gehäuse nur knapp. Zuvor war Hamburgs Bondar mit einem beherzten Schrägschuss an Torwart Amelung gescheitert.

Tennis Borussia – Hamburger SV (B) 2:0 (2:0)

TEBE: Amelung – Bilbija, Lange, El-Haibi, Dadachev – Karupovic, Schikowski (74. Aydogdu), Toure, Bag (80. Tat), Cicek (62. Gevorgyan) – Turan (69. Amubaslat).
HSV: Golz – Behounek (65. Drawz), Ambrosius, Thiel, Schimming – Rogge, Halavurta, Kosanic – Stark, Bondar, Köhlert.
SR: Herde (Dresden) – Z: 80. TORE: 1:0 (9.) Bag, aus 20 Metern in den Dreiangel nach Zuspiel von Turan 2:0 (33.) Turan, Flachschuss nach genauem Querspiel von Bag.
GELBE KARTEN: keine.
BESTE SPIELER: Bag, Turan, Dadachev, Karupovic – Thiel, Halavurta, Stark.

Von Manfred Gräf

.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

Tennis Borussia

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

Hamburger SV

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)