29.10.2014

TeBe verpasst Auswärtssieg

Ein wechselvolles, von beiden Seiten offensivstark geführtes Spiel, das die überzeugenden Berliner durchaus hätten gewinnen können. Aber Schikowski und Turan scheiterten nach der Führung am Bremer Torhüter Pöpken und verpassten so das wohl vorentscheidende 2:0.

Nach dem Platzverweis von Werders Baxmann erhöhten sich nämlich die Chancen auf einen Sieg. Doch nach dem Wechsel gab sich Werder trotz Unterzahl nicht geschlagen und verstärkte das Angriffsspiel. Nach dem Schlusspfiff waren sowohl Bremens Trainer Marco Grote als auch der TeBe-Coach Tim Jauer mit dem Unentscheiden zufrieden, wenn auch beim Berliner wegen der vergebenen Chancen in der ersten Halbzeit die Enttäuschung spürbar war.

Werder Bremen – Tennis Borussia 2:2 (0:1)

BREMEN: Pöpken – Stöhr, Vollert, Ercan, Eggestein – Horn, Jördens, Achour, Baxmann, Schmidt – Fahrner.
TEBE: Greiner – Wieland, Lange, El-Haibi, Bilbija – Cicek (75. Obeid), Touré, Karupovic, Schikowski, Gevorgyan (55. Bag) – Turan.
SR: Wessel – Z: 75.
TORE: 0:1 (12.) Schikowski, 1:1 (51.) Eggestein, 1:2 (53.) Turan, 2:2 (78.) Schmidt.
GELB-ROTE KARTE: 22. Baxmann (F).
BESTE SPIELER: Eggestein, Schmidt, Pöpken – Schikowski, Turan.

Von Manfred Gräf

.

Kommentieren