20.10.2016

Stern Marienfelde will Trendwende einleiten

Landesliga St. 1: Stern Marienfelde – Hohen Neuendorf (Sonntag, 13:30 Uhr)

Am Sonntag trifft der Stern Marienfelde auf Hohen Neuendorf. Die vierte Saisonniederlage setzte es am letzten Spieltag für Stern Marienfelde gegen die Zweitvertretung von Eintracht Mahlsdorf. Gegen den BSC Rehberge sprang für Hohen Neuendorf zuletzt nur eine Punkteteilung heraus (2:2).

Gegenwärtig rangiert Marienfelde auf Platz zwölf, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken. Ein kleiner Hoffnungsschimmer für den Gastgeber: Von den insgesamt sieben Punkten wurden immerhin sechs Punkte auf heimischem Boden geholt. In der Defensive drückt der Schuh beim Stern Marienfelde, was in den bereits 18 kassierten Treffern nachhaltig zum Ausdruck kommt.

Hohen Neuendorf bekleidet mit zwölf Zählern Tabellenposition sechs. Nur einmal gab sich der Gast bisher geschlagen. An der Hintermannschaft von Hohen Neuendorf ist kaum ein Vorbeikommen, erst sechsmal war der Defensivverbund machtlos. Keine Mannschaft der Landesliga St. 1 weist bis dato einen besseren Wert auf.

Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte Stern Marienfelde lediglich einmal die Optimalausbeute. Mit mehr als zwei geschossenen Treffern pro Partie blickt Marienfelde auf eine gut funktionierende Offensive. Im Klassement liegen beide Teams dicht beieinander. Lediglich fünf Punkte machen den Unterschied aus.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

Stern Marienfelde

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

Hohen Neuendorf

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)