09.12.2018

Regionalliga: VSG Altglienicke - Hertha BSC II

Donner trifft mit seinem ersten Ballkontakt

Erleichterung bei der VSG Altglienicke. Nach der jüngsten 1:7-Klatsche von Erfurt hat sich die Mannschaft mit einer ordentlichen Darbietung gegen Herthas Youngster rehabilitiert und darf nach einem mehr als verdienten Remis in der Tabelle vor dem BFC Dynamo überwintern. Tatsächlich schien wie bereits im Hinspiel (3:2 für die VSG) auch ein Dreier möglich zu sein. Für den Gastgeber sprach das deutliche Chancenplus. Doch VSG-Trainer Andreas Zimmermann war auch so zufrieden: „Die Niederlage in Erfurt. Einige heute fehlende, dazu angeschlagen auflaufende Akteure. Mit der Hertha ein guter Gegner. Das passte schon.“

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Fußball-Woche (Ausgabe Nr. 50)

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema