07.04.2019

Regionalliga: Babelsberg 03 - FC Viktoria 89

Rangelov erlöst Babelsberg

Foto: Kuppert

Die einen verließen den Platz im Karl-Liebknecht-Stadion mit einem weinenden, die anderen mit einem lachenden Auge. Bis zur 87. Minute hatte der FC Viktoria 89 in Babelsberg mit 1:0 geführt. Dann erlöste Bogdan Rangelov die Gastgeber mit dem späten, aber verdienten Ausgleich. Viktoria-Trainer Jörg Goslar trauerte nach Abpfiff den vergebenen Konterchancen nach, die sich seine Mannschaft in der zweiten Halbzeit erspielt hatte. „Da musst du das 2:0 machen“, sagte er und empfand den späten Ausgleich daher als „bitter“. Sein Kollege Almedin Civa atmete wie die knapp 2000 Zuschauer indes durch: „Der eine Punkt ist sehr wichtig. Gut, dass wir nach diesem hochklassigen Spiel nicht mit leeren Händen dastehen“.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Fußball-Woche (Ausgabe Nr. 15)

Kommentieren