23.11.2016

Hermsdorf II fordert Tennis Borussia II heraus

Bezirksliga St. 1: VfB Hermsdorf II – Tennis Borussia II (Sonntag, 13:00 Uhr)

Am kommenden Sonntag trifft die Reserve von VfB Hermsdorf auf die Zweitvertretung von Tennis Borussia. Zuletzt musste sich Hermsdorf II geschlagen geben, als man gegen den Grünauer BC die neunte Saisonniederlage kassierte. TeBe II musste sich im vorigen Spiel dem FC Liria mit 0:3 beugen.

Mit nur vier Zählern auf der Habenseite ziert VfB Hermsdorf II das Tabellenende der Bezirksliga St. 1. Daheim hat der Gastgeber die Form noch nicht gefunden: Die drei Punkte aus sechs Partien sind eine verbesserungswürdige Bilanz. Die Offensive des Schlusslichts zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – sechs geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar.

Tennis Borussia II findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zwölf. Der aktuelle Ertrag des Gasts zusammengefasst: dreimal die Maximalausbeute, zwei Unentschieden und sechs Niederlagen. In der Fremde ist beim Aufsteiger noch Sand im Getriebe. Erst fünf Punkte sammelte man bisher auswärts. Im Angriff weist die Lila-Weißen deutliche Schwächen auf, was die nur elf geschossenen Treffer eindeutig belegen.

Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte Hermsdorf II in den vergangenen fünf Spielen. Die letzten Resultate von TeBe II konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien. Diese Begegnung lässt auf Tore hoffen, auch wenn beide Mannschaften vor allem durch Gegentreffer auffallen. So griff VfB Hermsdorf II bisher 45-mal ins eigene Netz. Dagegen hatte Tennis Borussia II bisher 22-mal das Nachsehen in dieser Saison. Gemäß Tabellensituation und aktueller Form hat TeBe II die Favoritenrolle inne. Herschenken wird Hermsdorf II die Begegnung aber sicher auch nicht.

Kommentieren