10.02.2015

Gegen Regionalligisten gut mitgehalten

Testspiel: FT Braunschweig - SVG Göttingen 2:0 (1:0)

Die SVG Göttingen musste zwar in ihrem ersten Testspiel der Saison bei der Freien Turnierschaft Braunschweig eine 2:0 (1:0)-Niederlage einstecken, zeigte jedoch eine wirklich ansprechende Leistung gegen den Regionalligisten. Lange Zeit spielten die beiden Teams auf Augenhöhe, Chancen waren auf beiden Seiten zu verzeichnen. Anfangs war die Partie von hohem Tempo auf beiden Seiten geprägt. Die erste Chance hatte das Team von Trainer Knut Nolte. Hafners Kopfball nach Flanke von Florian Evers strich nur knapp am Braunschweiger Kasten vorbei.

Überhaupt standen die zwei Klassen höher spielenden Gastgeber sehr tief und ließen die Göttinger gewähren. Doch bei Ballgewinn schaltete der Regionalliga-Letzte blitzschnell um. So auch die erste Chance, die SVG-Torhüter Denny Cohrs allerdings stark vereitelte. In der 31. Minute fiel das 1:0 nach dem gleichen Muster. Ballverlust bei Spielaufbau und der schnelle Konter führt zum Gegentor durch Philipp Stucki. Anschließend verdient sich der Regionalligist die Führung, wird immer besser. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit konnte sich die SVG wieder eigenen Chancen erarbeiten, ohne aber erfolgreich zu sein. Mit dem 1:0 ging es in die Kabine.


Der Gökick-Online-Liveticker: Lasst eure Freunde am Spielgeschehen teilhaben und tickert live vom Spielfeldrand!

Nach der Pause und den obligatorischen Wechseln während der Vorbereitung. Die Partie verlief im zweiten Abschnitt ausgeglichener Die SVG agierte nun mutiger und mit weniger Fehlern im Spielaufbau. „In der zweiten Halbzeit spielt nur eine Mannschaft und die kommt aus Göttingen!“, berichtet SVG-Abteilungsleiter Thorsten Tunkel stolz. Dennoch muss das Nolte-Team kurz vor dem Ende der Partie das 2:0 durch Fabian Krüger hinnehmen. Insgesamt eine unglückliche Niederlage für die SVG in Braunschweig. Aber, so Tunkel: „Das war heute schon in Ordnung!“.

Der Liveticker der Partie.

Foto: abseits Magazin Braunschweig

Alle Testspiele der Region, hier klicken:

Kommentieren