03.12.2014

Dynamo vergibt viele Chancen

Trainer Stratos muss auf den ersten Sieg weiter warten

Der BFC bleibt unter der Leitung des neuen Trainers Thomas Stratos weiter sieglos – und ungeschlagen! Dem 0:0 in Neustrelitz folgte nun ein 1:1 gegen Budissa Bautzen. Stratos hatte sein Team im Vergleich zur Vorwoche notgedrungen auf zwei Positionen verändert: Für die etatmäßige Nummer 1 Stephan Flauder rückte Nico Hinz ins Tor, den bei seiner Rückkehr mit Rot vom Platz gestellten Innenverteidiger Philipp Haastrup ersetzte Philipp Saalbach.

Dem BFC bot sich bereits früh die Chance, in Führung zu gehen, doch Christopher Mandiangu scheiterte an Bautzens Schlussmann Jakub Jakubov. Anschließend zeigten beide Teams viel Leerlauf, einzig Bautzens Karel Vrabec, ein Innenverteidiger, diesmal als Stürmer aufgeboten, kam per Kopf zu einer guten Gelegenheit (17.). Jäh beendet wurde die wenig ansehnliche Phase durch das 1:0 für den BFC, das vierte Saisontor von Christian Preiß. Christopher Mandiangu hatte Lukas Novy freigespielt, dieser den Ball zu Preiß durchgesteckt (29.). Die Führung wirkte auf den BFC wie ein Weckruf. In der Folge hätte die Stratos-Elf für klare Verhältnisse sorgen können, doch Christof Köhne, Lukas Novy und Robin Mannsfeld vergaben in aussichtsreicher Lage.

Die Gäste boten in den letzten 20 Minuten der ersten Hälfte „Katastrophen-Fußball“, wie ihr Trainer Thomas Hentschel anmerkte. Auch nach dem Seitenwechsel suchte der BFC weiter den Vorwärtsgang, doch Torschütze Preiß offenbarte wiederholt Mängel in der Ballverarbeitung und scheiterte zudem aus guter Position an Jakubov (60.). Die Strafe folgte prompt: Nach Pass von Paul-Max Walther trat Stürmer Roy Blankenburg erst über den Ball, ehe er ihn kurz darauf nur noch über die Linie zu drücken brauchte – der unverdiente Bautzener Ausgleich (62.). Die Folge waren zahlreiche Fehlpässe und technische Unzulänglichkeiten im Offensivspiel der Berliner, die erst in den letzten Minuten ihr Konzept wiederfanden, abgesehen von einer guten Einzelaktion samt ansehnlichem Distanzschuss von Novy jedoch nicht mehr zwingend wurden.

BFC Dynamo – Budissa Bautzen 1:1 (1:0)

DYNAMO: Hinz – Mannsfeld, Wolf, Saalbach, Köhne – Brunnemann, Putze – Zurawsky (81. N’Diaye), Mandiangu (59. Gutsche), Novy – Preiß.
BAUTZEN: Jakubov – Johne, Schikora, Patka, Krahl – Kolan, Hausdorf (55. Walther) – Schwitzky (63. Böttger), Salewski (88. Höer) – Blankenburg, Vrabec.
SR: Müller (Cottbis) – z.Z.: 744.
TORE: 1:0 (29.) Preiß, 1:1 (62.) Blankenburg.
GELBE KARTEN: – Patka, Vrabec, Blankenburg, Kolan.
BESTE SPIELER: Mannsfeld, Mandiangu, Novy – Salewski, Jakubov.

Von Hauke Hohensee

.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema