10.06.2016

Duell der Absteiger

Berlin-Liga: Köpenicker SC – VfB Hermsdorf (Sonntag, 12:00 Uhr)

In seinem letzten Spiel der Saison trifft der Köpenicker SC am Sonntag auf den VfB Hermsdorf. Anstoß ist um 12:00 Uhr. Der KSC zog gegen den BFC Preussen am letzten Spieltag mit 3:1 den Kürzeren. Hermsdorf hat einen erfolgreichen Auftritt hinter sich. Am Sonntag bezwang man den 1. FC Wilmersdorf mit 5:3. Gelingt dem Köpenicker SC gegen den VfB Hermsdorf die Revanche? Nach dem 0:5 im Hinspiel hat man noch eine Rechnung offen mit den Hausherren.

Mit nur 17 Treffern stellt der KSC den harmlosesten Angriff der Berlin-Liga. Der Gastgeber entschied kein einziges der letzten sechs Spiele für sich. Die bisherige Ausbeute des Teams von Trainer Hagen Christiansen: zwei Siege, fünf Unentschieden und 26 Niederlagen. Das Schlusslicht steht mit elf Punkten am Ende einer schweren Saison auf einem Abstiegsplatz.

48:86 – das Torverhältnis von Hermsdorf spricht eine mehr als deutliche Sprache. Auf des Gegners Platz verbuchte der Gast bislang erst zehn Punkte. Zuletzt gewann die Mannschaft von Uwe Großmann etwas an Boden. Zwei Siege und ein Unentschieden schaffte der VfB Hermsdorf in den letzten fünf Spielen. Um das letzte Drittel der Tabelle zu verlassen, muss Hermsdorf diesen Trend fortsetzen. Der bisherige Ertrag des VfB Hermsdorf in Zahlen ausgedrückt: sechs Siege, sieben Unentschieden und 20 Niederlagen. Im Kader von Hermsdorf ist Danny Teichfischer mit neun Treffern der beste Torschütze.

Wenn der Köpenicker SC den Platz betritt, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten des KSC. Aber auch bei VfB Hermsdorf ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer. Gegen den Köpenicker SC sind für den VfB Hermsdorf drei Punkte fest eingeplant.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe