10.11.2019

Champions 2019

Die Wahl der Berliner Sportlerin, Sportler, Manager/Trainer und Mannschaft des Jahres

Ein spannendes Sportjahr biegt auf die Zielgerade ein – und ganz Berlin kann vom 8. November bis 1. Dezember zum 41. Mal seine „CHAMPIONS 2019 – Berlins Sportler des Jahres“ wählen!
Welche Athletinnen und Athleten, Mannschaften sowie Trainer und Manager triumphieren in diesem Jahr? In der Sportmetropole Berlin stehen so viele Top-Kandidaten zur Auswahl wie nirgends sonst in Deutschland.

Die Champions 2018 im Gruppenbild. Foto: www.champions-berlin.de

Zur Wahl stehen 2019 wieder je zehn Sportlerinnen und Sportler, Mannschaften und Trainer/Manager. Besonderheit in diesem Jahr: In der Kategorie „Mannschaften“ nominierten die Berliner Sportjournalisten erstmals in der über 40 Jahre langen Geschichte der Sportlerwahl ein Frauen- und ein Männerteam gemeinsam. Die Wasserballerinnen von Spandau 04 gehen zusammen mit ihren Vereinskollegen ins CHAMPIONS-Rennen. Die Journalisten würdigten damit die außergewöhnliche Leistung des Klubs. Neben dem seit Jahrzehnten erfolgreichen Männer-Team, das in diesem Jahr in der Bundesliga triumphierte, hoben die Spandauer auch ein Frauen-Team aus der Taufe. Und die Wasserballerinnen, von denen viele bis vor kurzem noch Schwimmerinnen oder Handballerinnen waren, gewannen gleich im Premieren-Jahr den Meistertitel und den Supercup.

Gewählt werden kann ab 8. November bis zum 1. Dezember 2019 online bei den Medienpartnern und unter www.champions-berlin.de. Zudem liegen in den LOTTO-Annahmestellen Wahl-Coupons bereit.

Die CHAMPIONS 2019 werden am 14. Dezember im Rahmen einer festlichen Gala im ESTREL vor mehr als 2.000 Gästen bekannt gegeben und geehrt. Die Veranstaltung mit großartigen Show-Acts, erstklassiger Unterhaltung und Tanz bis in den Morgen steht diesmal unter dem Motto „Olympia Tokio 2020“.

Weitere Informationen und Tickets für die Gala am Samstag, 14. Dezember 2019, unter www.champions-berlin.de. Ein begrenztes Kaufkartenkontingent ist erhältlich für 135 Euro pro Ticket.

Kommentieren