15.02.2015

Bovender Schwächen aufgezeigt

Testspiel: Bovender SV – TuS Sudheim 0:7 (0:3)

Noch viel Arbeit vor sich: Bovendens Trainer Gerbi Kaplan

Eine katastrophale Leistung der Bovender Not-Elf (aufgrund diverser Ausfälle aus den verschiedensten Gründen, wie Verletzung, Studium, Karneval etc., mussten vier Akteure der zweiten Mannschaft aushelfen), welche dem Tabellenführer der Kreisliga Northeim/Einbeck auf dem Bovender Kunstrasenplatz lediglich in der ersten halbe Stunde ein gleichwertiger Gegner war. Sudheim spielte stark auf und zeigte deutlich die Schwächen des Gastgebers (mangelnde Laufbereitschaft, kein Biss im Zweikampfverhalten und taktisch undiszipliniert) auf.

Von Wolfgang Hungerland (Bovender SV)

Auf Sudheimer Seite überzeugte insbesondere der Ex-Bovender Hussein Ghazi, der auf dem rechten Flügel nie zu halten war, mit seinen Flanken mehrere Torvorlagen gab und so maßgeblich zu dem hohen Sieg beitrug.

Tore:

0:1 Schmitz (29.)
0:2 Cibil (39.)
0:3 Schmitz (40.)
0:4 Schmitz (50.)
0:5 Ghazi, Hussein (55.)
0:6 Ghazi, Bassen (70.)
0:7 Heimberg (90.)


Das für kommenden Sonntag vereinbarte Testspiel des Bovender SV gegen den SC Rosdorf ist heute seitens Rosdorf wegen Spielermangels abgesagt worden!

Alle Testspiele der Region, hier klicken:

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema