17.12.2014

100. Spiel: Wiegand trifft

Die Potsdamer Reserve hat sich nicht überraschen lassen und und gewann unangefochten. Die beiden Spitzen hätten noch für einen höheren Sieg sorgen können. Der VfL hatte lediglich in Grünheid eine beachtliche Stürmerin. Bei einer ihrer Möglichkeiten (53.) scheiterte sie jedoch freistehend an Fischer. In der letzten Spielminute war Potsdams Schwalm bereits an der Torhüterin vorbei und vergab das 4:1.

VfL Bochum – Turbine Potsdam II 1:3 (1:3)

TURBINE II: Fischer – Erdmann, Seifert, Krug, Wiegand – Wells, Lindner (83. Hofmann), Hipp, Meister (58. Borucki) – Schneider (86. Greulich), Schwalm.
SR: Laura Duske (Brühl) – z. Z.: 87.
TORE: 1:0 (15.) Grünheid; 1:1 (25.) Schneider, nutzt Eingabe von Schwalm; 1:2 (29.) Seifert, Kopfball nach Ecke Lindner; 1:3 (45.) Wiegand, Kopfball nach Ecke durch Lindner.

Von Helmut Orzechowski

.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

VfL Bochum

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

Turbine Potsdam II

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)