Teammanagerbericht: SV Karow 96 II

Autor: Stefan Kaiser

28.04.2014

Eichkamp-Rupenhorn vs. SV Karow 96 II

Kaum zu Glauben was meine Mannschaft aktuell zeigt und umsetzt.
Die Mannschaft um Kapitän T.Fiedler bescherte der Liga die nächste Überraschung und schlägt den Tabellenfüher mit 4:2
In den ersten 20 minuten erspielten wir uns mehrere Großchance hatte aber nicht das nötige Glück vor dem Tor wie u.a in der 18. Minute als ein Freistoß von S.Walger nur an das Lattenkreuz krachte. Zu diesem Zeitpunkt hätte es schon gut und gerne 3:0 für uns stehen können. Eichkamp wachte jetzt auf,speziell ihr Goalgetter Flentje sorgte für Unruhe in unserer Hintermannschaft. Auch jener Spieler war es dann der nach einer sehr guten Kombination den ausgleich erziehlte. Dieses Gegentor verunsicherte uns etwas, was zu mehreren teschnischen Fehler führte. Eichkamp versuchte dieses zu nutzen doch der Kampfgeist und die Leidenschaft überwog in unserem Team, sodass wir mit 1:1 in die Halbzeit gingen. Mit etwas Kritik in der Halbzeitpause besinnte sich mein Team dann wieder und spielte auch wieder besser. Nach einer sehr guten Einzelaktion, konnte D.Tsevtkov nur durch ein Foul gebremst werden und wir bekamen einen Elfmeter zugesprochen, den wie in den Spielen zuvor G.Wagner sicher verwandelte(50). Zwar brachte diese Eichkamp nicht aus der Ruhe, aber egal was sie versuchten die defensive bei uns fand immer eine Lösung das Gegentor zu verhindern. Uns boten jetzt immer wieder Kontermöglichkeiten von denen einer zum 3:1 führte durch den eingewechselte. L.Funk(64). Ein langer Abschlag von unserem heute sehr gut aufgelegten Torwart A.Netzmann wurde von L.Funk kurz verlängert und S.Walger ließ es sich nicht nehmen das 4:1 zu erzielen(73). Das bis dahin hohe Tempo merkte man jetzt beiden Mannschaften an. Einige Spieler beider Mannschaften waren schon an ihrem limit. Eichkamp konnte durch einen Eckball noch einmal verkürzen(83), aber viel mehr passierte nicht, weil das ganze Team bis zum Schlußpfiff alles aus sich herraus holte.
Am Ende war es ein verdienter Sieg weil wir viel Leidenschaft und Spielfreude zeigten, man sah an der Körpersprache den Siegeswillen und man präsentierte sich wie so oft als geschloßene Einheit.

Beste Spieler :
Geschloßenen Teamleistung von der Nummer 1 bis hin zur Nummer 14 !!

Stefan Kaiser


Kommentieren