Teammanagerbericht: 1. FFV Spandau

23.09.2013

Erst pfui, dann hui, dann wieder pfui

Der FFV Spandau verschlief die erste Halbzeit komplett und war von allen guten Geistern verlassen. Zur zweiten Halbzeit kam das Team dann aber nach Umstellungen und Wechseln frisch aus der Kabine. Als alles nach einem bevorstehenden 3:3 aussah, setzten die NSF einen glücklichen Konter an und erzielten das 2:4. Im Gegenzug verhinderte der NSF-Keeper mit einer fantastischen Parade den umgehenden Anschlusstreffer. Nach dem 2:5 war das Spiel gelaufen.


Kommentieren