Teammanagerbericht: SC Siemensstadt

25.08.2013

1. Punktspiel nach der Sommerpause

Geht man nach dem Bericht der FußballWoche, so sind beide Teams Aufstiegskandidaten.
In der ersten Halbzeit konnte dies allerdings nur die stark aufspielenden Siemensstädter unter Beweis stellen. Bereits nach 5 Minuten ging der SCS durch einen Kopfball von Pape in Führung (Vorarbeit Bartholome). Weiter Pressing gespielt, erhöhte der SCS in der 18. Minute nach toller Vorarbeit von Pöchmann durch Hoffmann auf 2:0, ehe eine Minute später Bartholome einen Abstauber zum 3:0 verwertete (Pfostenschuss durch Pöchmann). In der Zwischenzeit ließ es der SCS etwas ruhiger angehen, wodurch Prenzlauer Berg zu manchen Chancen kamen, welche aber Keeper Michaelis super parierte. Noch vor der Halbzeit erhöhte wieder Pape auf 4:0.
Allerdings ließen die Siemensstädter alles, was in der ersten Halbzeit so toll aussah, in der zweiten Halbzeit vermissen: Spiellust ,Lauffreudigkeit und Biss!
Deshalb kam Rotation noch zu einem, nach Chancen unverdienten, Remis.

Fazit: Tolle erste Halbzeit gegen einen Mitaufstiegsfavoriten, aber miserable zweite Halbzeit. Die Jungs sind heiß, das am Mittwoch im Heimspiel besser zu gestalten!


Kommentieren