Zuschauerbericht

17.12.2013

Glatter Sieg

Auf schneebedeckten seifigen Boden fanden die Kreuzberger schnell zu ihrem Spiel und konnten schon bald eine klare spielerische Überlegenheit aufbauen. Tim Hochheim führte richtig klasse Regie und konnte viele gute Spielzüge initiieren. Seine Leistung war heute überragend. Prima auch die beiden Sechser Dennis Ehm und Ahmet Gülcek, die viel Laufarbeit verrichten mussten und gute Ballverteiler waren. Beide waren auch in der Defensive stark. Bombensicher hinten diesmal Mohammed Chaaban als Ersatz für Emir Hopic (in die 3 er Abwehrkette gestellt), der noch seine Knieverletzung auszukurieren hatte. Die fast nur aus türkischen Spielern bestehenden Gäste kamen mit der forschen und schnellen Spielweise der Eintrach überhaupt nicht klar und waren teilweise überfordert. Zu bemängeln eigentlich nur, dass die Kreuzberger erst in der 36. Minute zum 1:0 nach einem genialen Dribbling von Ademir Hopic kamen.
Gigantisch was dieser Spieler da mit dem Ball machte. Nach dem hochverdienten 1:0 konnten die Gastgeber schnell (43. Minute) das 2:0 nach schöner Kombination erzielen. Dennis Ehm über die Außenbahn kommend bediente Tim Hochheim hervorragend, der ließ es sich nicht nehmen und verwandelte eiskalt zum 2:0 für Eintracht Südring. Halbzeit. Kaum war man wieder auf dem Platz erzielte Emir Aslan nach einem tollen Sprint auf der linken Außenbahn mit Ball das 3:0.
Die Messe war gelesen. Erwähnen muss man leider die unsagbar schlechte Leistung des Schiedsrichters, der das teilweise unschöne Trikotzupfen der Gäste nicht ahndete und alleine drei klare Fouls an Ademir Hopic im Strafraum (drei klare Elfmeter) nicht pfiff. Er ließ viel zu viel unschöne Szenen der Gäste einfach weiterlaufen.
Die Stürmer der Gäste waren sowohl von Daniel Czyplis (letztes Spiel für die 2. Herren), als auch von Emre Sen immer in guten Händen. Beide ließen den gegnerischen Stürmen keinen Raum zum Atmen.
Etwas Unruhe kam auf, als der Schiedsrichter bei einer Attacke von Kaan Karabicak (inzwischen für Ahmet Gülcek gekommen) sofort auf den Elfmeterpunkt zeigte, nachdem er bei Ademir Hopic nichts unternommen hatte, als der dreimal „umgesäbelt“ wurde. Doch Tim Hochheim konnte heute seine sehr gute Leistung mit einem weiteren Tor nach prima Vorlage von Hussam Chatwieh zum 4:1 krönen, mit etwas Unterstützung des gegnerischen Torhüters. Die Überlegenheit wurde immer deutlicher, Hussam Chatwieh und Ademir Hopic erspielten sich mit Hilfe von Tim Hochheim und Dennis Ehm eine Fülle von Chancen und blieben immer gefährlich. Jassin El-Zaarah, der seine Aufgabe auf der rechten Seite sehr ordentlich machte, wurde ausgewechselt für ihn kam Serkan Kör. Auch Bayram Parlak kam noch für Ademir Hopic, somit hatten man das Kontingent erschöpft. Alle 5 ehemalige A-Jugendliche der Eintrach (Rene Buitkamp/Jassin El-Zaarah/Kaan Karabica/Serkan Kör und Bayram Parlak) sprühten vor Ehrgeiz und fügten sich nahtlos in das gewohnt gekonnte Kombinationsspiel der Gastgeber ein. Das hochverdiente 5:1 schoss dann noch der Kapitän Mohammed Chaaban, nach Vorlage von Tim Hochheim. Sollten die Kreuzberger ihr Nachholspiel bei Kickers Hirschgarten gewinnen, hätte man als Tabellendritter die Hinrunde abgeschlossen. In der Rückrunde ist von dieser Truppe noch "Einiges" zu erwarten, vorrausgesetzt man bleibt von Verletzungen verschont.


Fotos

Kommentieren