06.12.2014

Raffael gewinnt „Bruder-Duell“

Hertha verliert in Gladbach – Torwart Kraft verhindert Schlimmeres

Foto: Winter

In der Halbzeit gingen Ronny, für Hertha BSC im Einsatz, und sein Bruder Raffael, für Borussia Mönchengladbach spielend, Seite an Seite vom Platz. Sie plauderten kurz. Ansonsten waren sie Rivalen. Ronny zog mit Hertha am Ende den Kürzeren. Nach dem 2:3 muss der Hauptstadtklub die letzten drei Spiele vor der Winterpause mit Blickrichtung Tabellenende in Angriff nehmen. Es war schon die achte Niederlage im 14. Bundesliga-Spiel.

Bor. Mönchengladbach - Hertha BSC 3:2 (1:1)

GLADBACH: Sommer - Korb, Brouwers, Jantschke, Dominguez - Kramer, Xhaka - Herrmann, Hazard (84. Johnson) - Raffael (65. Traoré) - Kruse (88. Hahn).

HERTHA: Kraft - Pekarik, Hegeler, Brooks, van den Bergh - Hosogai (72. Niemeyer) - Ben-Hatira, Skjelbred, Schulz (29. Ronny), Beerens - Schieber (72. Kalou).

SR: Fritz (Korb).

ZUSCHAUER: 50.190.

TORE: 1:0 (9.) Jantschke, 1:1 (45.) Schieber, 2:1 (53.) Raffael, 3:1 (83.) Hazard, 3:2 (90.+2) Kalou (Foulelfmeter).

GELBE KARTEN: Xhaka, Jantschke - Hegeler, Hosogai, Skjelbred.

Die Analyse und Einzelkritik lesen Sie in der Fußball-Woche (Ausgabe Nr. 50)

.

Kommentieren