07.10.2018

Regionalliga: Berliner AK - Optik Rathenow

Kargbo wird zum Matchwinner

„Und trotzdem wollen wir immer noch drinbleiben“, meinte ein sehr gefasster Ingo Kahlisch nach der verdienten 0:2-Niederlage seiner Optiker beim Berliner AK. „Das wünsche ich euch auch, ganz ehrlich“, entgegnete Ersan Parlatan. Vor dem Anpfiff hatten beide Trainer das gleiche Problem, sie mussten auf ihre Spielmacher verzichten. Tunay Deniz (Rotsperre) und Jerome Leroy (fünfte Gelbe) sorgten dafür, das auf der erneut nur spärlich besetzten Tribüne wenigstens zwei Personen mehr saßen. Und ihre Ersatzleute waren nicht die Schlechtesten. Bei Seref Özcan durfte man das wohl erwarten, er ist mehr oder weniger Stammspieler.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Fußball-Woche (Ausgabe Nr. 41)

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema