20.05.2014

Mann der Woche: Ein mit-Reiß-ender Hattrick

Sebastian Reiß schießt Fortuna Biesdorf mit vier Toren fast im Alleingang zum Sieg gegen NNW

War am Samstag gegen NNW nicht aufzuhalten: Biesdorfs Torjäger Sebastian Reiß. Foto: JouLux

Tore sind für Angreifer Sebastian Reiß von Fortuna Biesdorf in der Landesliga fast an der Tagesordnung. 21 hat er in dieser Saison bereits auf dem Konto. Sein Viererpack mit einem lupenreinen Hattrick in nur neun Minuten war aber auch für den 29-Jährigen etwas Besonderes. Für die FuWo-Redaktion ist er nach seiner Glanzleistung beim 4:1-Sieg gegen NNW ganz klar der „Mann der Woche“.

Sebastian Reiß hat in seinem Fußballerleben schon so einiges erlebt. Mit Lichtenberg 47 spielte der Angreifer in der Berlin-Liga und in seiner ersten Saison in Biesdorf war er mit 16 Treffern auf Anhieb bester Torschütze seiner Mannschaft. Am Samstag erlebte der 29-Jährige aber einen Nachmittag, der ihm wohl etwas länger in Erinnerung bleiben wird. Am Biesdorfer Grabensprung erzielte Reiß gegen Norden-Nordwest alle vier Treffer und war der Garant für den 4:1-Sieg der Fortuna.

Ein Viererpack ist sicher außergewöhnlich, gelang dem Toptorjäger der Fortuna aber bereits in der vergangenen Saison gegen den Weißenseer FC. Doch ein lupenreiner Hattrick in nur neun Minuten, „das ist mir vorher noch nicht gelungen“, sagt der selbstständige Versicherungsvertreter.

Reiß zeigt sein ganzes Repertoire

Mit seinen Saisontoren 18 bis 21 hat er seine persönliche Bestmarke bereits vier Spieltage vor Saisonende pulverisiert. „Die Mannschaft hat trotz der großen Verletztenmisere super gearbeitet und ich hatte vorne relativ viele Freiheiten“, gibt Reiß die Lorbeeren an seine Mitspieler weiter, ohne die seine Glanzleistung nicht möglich gewesen wäre. Vier Tore bei fünf Torschüssen muss man bei aller Zuarbeit der Kollegen aber erst einmal machen. Dabei demonstrierte der 29-Jährige sein ganzes Repertoire. Ein Tor per Kopf, eins mit dem schwächeren linken Fuß und zwei mit rechts. Schon war der Sieg perfekt und die Mannschaft durfte sich über eine Kiste Bier freuen.

Auch wenn der Aufstieg für die Fortuna nicht mehr in Reichweite liegt, ist Reiß mit der Saison zufrieden und hat noch zwei Ziele: Die Verbesserung des fünften Platzes aus der Vorsaison und eine Aufstockung seines ohnehin schon prallen Torkontos. Da beides in dieser Spielzeit sehr eng verknüpft ist, werden seine Kollegen gegen weitere Reiß-Tore wohl auch nichts einzuwenden haben. „Ich werd' mein Bestes geben“, verspricht der 29-Jährige. Den Titel „Mann der Woche“ der FuWo-Redaktion hat Reiß mit seiner Vier-Tore-Gala aber bereits sicher.

Von Julian Graeber

.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

Fortuna Biesdorf

Noch keine Aufstellung angelegt.

Norden-Nordwest 98

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)