20.05.2016

Kann BW Spandau nochmal ins Aufstiegsrennen eingreifen?

Bezirksliga St. 3: FV Blau-Weiss Spandau – Köpenicker SC II (Sonntag, 13:15 Uhr)

Am kommenden Sonntag um 13:15 Uhr trifft die FV Blau-Weiss Spandau auf die Reserve des Köpenicker SC. Im letzten Spiel war für BW Spandau nur ein Unentschieden drin. Der KSC II dagegen dürfte dieses Spiel mit breiter Brust bestreiten, wurde doch der Grünauer BC zuletzt mit 7:2 abgefertigt.

Aufgrund seiner Heimstärke (11-0-2) wird die FV Blau-Weiss Spandau diesem Spiel mit entsprechendem Selbstbewusstsein entgegensehen. Zehn Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für den Gastgeber dar. Acht Niederlagen trüben die Bilanz von BW Spandau mit ansonsten 16 Siegen und drei Remis. Mit 51 gesammelten Zählern hat die FV Blau-Weiss Spandau den vierten Platz im Klassement inne.

In der Fremde ist beim Köpenicker SC II noch Sand im Getriebe. Erst sechs Punkte sammelte man bisher auswärts. Zuletzt gewann der Gast etwas an Boden. Zwei Siege und zwei Unentschieden schaffte die Elf von Coach Uwe Trautmann in den letzten fünf Spielen. Um das letzte Drittel der Tabelle zu verlassen, muss der KSC II diesen Trend fortsetzen. Bislang fuhr der Köpenicker SC II sieben Siege, sieben Remis sowie 13 Niederlagen ein. Der KSC II steht mit 28 Punkten am Ende einer schweren Saison auf einem Abstiegsplatz.

Beide Mannschaften kassierten im Verlauf dieser Saison noch keinen direkten Platzverweis, weshalb man auf eine faire Partie hoffen darf. Ins Straucheln könnte die Defensive von BW Spandau geraten. Die Offensive des Köpenicker SC II trifft im Schnitt mehr als zweimal pro Match. Alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung für die FV Blau-Weiss Spandau, schließlich kommt die bisherigen Saisonbilanz von BW Spandau erheblich erfreulicher daher als das Abschneiden des KSC II.

Kommentieren