28.04.2016

Hellas-NW heimstark

Bezirksliga St. 3: SpVgg Hellas-Nordwest – Köpenicker SC II (Sonntag, 15:00 Uhr)

Die beste Mannschaft der Rückrunde, die SpVgg Hellas-Nordwest, empfängt die Reserve des Köpenicker SC. In der Liga musste sich die SpVgg Hellas-NW jüngst mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Gegen den Club Italia holte die Elf ein 1:1. Der KSC II dagegen gewann das letzte Spiel und hat nun 25 Punkte auf dem Konto.

Der Defensivverbund von Hellas-NW ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst 30 kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Der Gastgeber kann die nächste Aufgabe optimistisch angehen: Auf eigenem Platz wusste man bislang zu überzeugen (10-2-0). Die passable Form des Teams von Kenan Arayici belegen elf Zähler aus den letzten fünf Begegnungen. 18 Erfolge, vier Unentschieden sowie drei Pleiten stehen aktuell für den Spitzenreiter zu Buche. Mit 58 Punkten steht die SpVgg Hellas-Nordwest auf dem Platz an der Sonne.

Auswärts drückt der Schuh – nur sechs Punkte stehen auf der Habenseite des Köpenicker SC II. Der Gast befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen neun Punkte. Bislang fuhr die Elf von Trainer Uwe Trautmann sechs Siege, sieben Remis sowie zwölf Niederlagen ein.

Mit im Schnitt mehr als zwei geschossenen Toren pro Partie gehört der Sturm der SpVgg Hellas-NW zu den besten der Liga. Nun gehört die Defensive des KSC II nicht zu den Dichtesten. Trainer Uwe Trautmann muss sich also etwas einfallen lassen, will er mit seiner Mannschaft gegen Hellas-NW nicht untergehen. Wahrlich keine leichte Aufgabe für den Köpenicker SC II, da die SpVgg Hellas-Nordwest 33 Punkte mehr auf dem Konto hat.

Kommentieren