14.12.2016

Eintracht Mahlsdorf II auswärtsstark

Landesliga St. 1: BSC Rehberge – Eintracht Mahlsdorf II (Sonntag, 12:00 Uhr)

Vor einer wahren Herkulesaufgabe steht der BSC Rehberge am kommenden Sonntag. Schließlich gastiert mit der Reserve von Eintracht Mahlsdorf der Ligaprimus der Landesliga St. 1. Zuletzt kam Rehberge zu einem 2:0-Erfolg über den Köpenicker SC. Nach der 0:1-Niederlage gegen Türkiyemspor am letzten Spieltag ist Mahlsdorf II um Wiedergutmachung bemüht und will diesmal wieder als Sieger vom Platz gehen. Die Konkurrenz muss schließlich auf Distanz gehalten werden.

Gegenwärtig rangiert der BSC Rehberge auf Platz 13, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken. Vier Siege, zwei Remis und acht Niederlagen hat der Gastgeber derzeit auf dem Konto. Die Offensive von Rehberge strahlt insgesamt zu wenig Gefahr aus, sodass der BSC Rehberge bis jetzt erst 17 Treffer zutage förderte.

Drei Niederlagen trüben die Bilanz von Eintracht Mahlsdorf II mit ansonsten zehn Siegen und einem Remis. Der Angriff des Gasts wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 36-mal zu. Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte Rehberge in den vergangenen fünf Spielen. Vor allem die Offensivabteilung von Mahlsdorf II muss der BSC Rehberge in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als zweimal pro Spiel. Sehr interessant ist die Frage, was Rehberge als Heimteam gegen Eintracht Mahlsdorf II ausrichten wird. Denn auswärts ist der Aufsteiger, im Gegensatz zu den Partien auf dem eigenen Platz, noch ganz ohne Punktverlust. Wahrlich keine leichte Aufgabe für den BSC Rehberge, da Mahlsdorf II 17 Punkte mehr auf dem Konto hat.

Kommentieren