17.05.2019

Die besten Fußball-Kneipen Berlins 2019

Sich mit Knabbereien und Bier zur Hand, gemütlich vom Sofa aus, die Spiele anzuschauen ist längst nicht so erfüllend, wie in der Gesellschaft anderer Fans, das Geschehen zu verfolgen. 

Magnet für die Massen

Fußball gucken verbindet und vereint die Zuschauer, wie kaum ein anderes Ereignis. Die bekannten und beliebten Public-Viewing-Plätze der Stadt sind gut besucht und es herrscht eine tolle Atmosphäre. Oft wird gemeinsam gefeiert und gegrillt und besonders in der Halbzeit und nach dem Spiel zusammen geprostet und getrunken.

So mächtig ist die positive Wirkung auf das Gemeinschaftsgefühl, dass auch das Management mancher Betriebe auf das gemeinsame Fußball-Event setzt und ein Public-Viewing auf dem Firmengelände veranstaltet, zur Begeisterung der Belegschaft.

Besonders während der Welt- und Europameisterschaften, vibriert das ganze Land im Fußballfieber und die Hauptstadt natürlich besonders. Was begeistert die Massen so sehr wie ein spannendes Fußballspiel? Auch nicht so sehr eingefleischte Fans schließen sich zu solchen Gelegenheiten dem Mega-Event an, um Spaß zu haben und dabei zu sein.

In jeder Großstadt und den meisten kleineren Städten können die Fans bei jedem WM- oder EM-Spiel der Nationalmannschaft auf großen öffentlichen Plätzen wie Parks, Arenen oder Stadien die Partien verfolgen.
In Berlin Tiergarten auf der Straße des 17. Juni kamen 2006 zur WM fast eine Millionen Menschen zum Public-Viewing zusammen, um auf neun Großbild-Leinwänden das Geschehen zu verfolgen. 

Wer schon nicht im Stadion dabei sein kann, profitiert bei solchen Massenveranstaltungen doch von den großen Emotionen, die bei der Größe dieser Menschenansammlungen durch die Gemeinschaft verstärkt werden.
So wird das Mitfiebern bei den Spielen zu einem besonders intensiven Erlebnis.

Besagtes Areal, das sich vom Brandenburger Tor (Mitte) über die Straße des 17. Juni bis zur großen Querallee in Berlin Tiergarten erstreckt ist die legendäre Fanmeile der Hauptstadt und zur EM und WM lässt sich das Spektakel zu dem das Public-Viewing hier wird, einfach nicht toppen.
Natürlich gibt es auch Alternativen und andere tolle Plätze zum gemeinsamen Mitfiebern, wie die Zitadelle in Spandau, die sich mit ihrer imposanten Kulisse, dem Biergarten und der riesigen Leinwand, zum Mitverfolgen von Sportevents gut eignet. Auch Charlie´s Beach in Mitte, mit seinem speziellen Flair, lässt ebenso wie auch die beliebte Sommerlocation Haubentaucher in Friedrichshain beim Freiluft-Event zu EM und WM-Zeiten durch die super Atmosphäre, die Herzen der Fans höherschlagen.

Tolle Stimmung in der Stammkneipe

In Berlin stehen unzählige Bars und Kneipen ganz im Bann des Fußballs - tagtäglich und nicht nur zur WM. Vereinstreue ist eine höchst sympathische Eigenschaft bei Profi-Spielern, aber auch bei Wirten kann das treue Festhalten am geliebten Verein, über die Jahre hinweg die Kneipe in ein echtes Original verwandeln. Die passende Stammkundschaft besteht natürlich dann zum Großteil aus Fanclubs und für gute Laune ist bei Spielen des Lieblingsvereins selbstverständlich gesorgt.

Zusammen macht es einfach mehr Spaß, auch über den Ausgang der Spiele kann gemeinsam spekuliert werden und so wird es interessant zu sehen, wer am Ende Recht behält.
Auch Online Casinos wie Mr. Green bieten Sportwetten an und wer hier richtig tippt, für den lohnt sich der Einsatz besonders.

Das Kneipen-Publikum setzt sich meist je nach Vereinszugehörigkeit aus einer teils eingeschworenen Fangemeinde zusammen: So wird etwa Freiburg-Fans ein Besuch bei Tante Käthe ans Herz gelegt und eine Vielzahl anderer Vereine haben ihre bevorzugten Lokale überall in der Hauptstadt.

7 Fußball-Kneipen, bei denen der Verein im Mittelpunkt steht:

- Schwalbe (Prenzlauer Berg)
Hier werden die Spiele des 1. FC Köln gezeigt und an den Kickertischen im Kellergeschoss kann man selbst aktiv werden. Zum Kölner Klub passend gibt es auch leckeres Kölsch (unter anderem) und in der gemütlichen Atmosphäre tauschen sich die Experten über ihren Verein aus.


- Lenau-Stuben(Neukölln)
Im Reuterkiez treiben sich die Fans von Fortuna Düsseldorf herum. Und großherzig wie die Rheinländer sind, lässt der Klub der Havelpralinen auch gerne Fans anderer Vereine an der gemütlichen Stimmung in der Eckkneipe teilhaben, wie durch Dekoration der Bar durch angebrachte Hertha-Wimpel eindeutig sichtbar ist.

- Abseitsfalle (Köpenick)
Alle Fans des 1. FC Union Berlin kennen die typische, anheimelnd möblierte Kiezkneipe nahe dem S-Bahnhof Ostkreuz. Die Übertragung aller Spiele zieht die Stammgäste zum gemeinsamen Mitfiebern hierher. Bei warmem Wetter kann auch im Außenbereich geguckt werden.

- Bretterbude (Friedrichshain)
Die Raucherkneipe mit Metal-Touch im Boxhagener Kiez ist Stammlokal des Fanklubs der Berliner Bajuwaren und bestätigt sogar nicht das gelegentlich fälschlich gehegte Vorurteil, die Bayern liebten es nur schick und snobistisch.

- Intertank (Mitte)
Spiele des BVB verfolgen Fans der Dortmunder gerne im Intertank nahe dem U-Bahnhof Görlitzer Bahnhof und nach Samstags-Spielen findet wöchentlich ein Pub-Quiz statt. Kicker und Biergarten fehlen hier zum Glück auch nicht.

- Alles GuT (Charlottenburg)
Die Spreeborussen’86 , gegründet von Berliner Fans der Gladbacher Mannschaft, nisteten sich unlängst im Alles GuT ein und wählten für ihre Zusammenkünfte damit eine tolle Location mit selbstgebrautem Bier, Kronleuchter und Cocktail-Karte - schick haben es die Mönchengladbach-Anhänger hier getroffen.

- Astra Stube (Neukölln)
Dies ist nun eine richtige Fankneipe: Von der Deko bis hin zum Hamburger Bier und der Übertragung wirklich aller Spiele von St. Pauli, herrscht hier Kiez-Atmosphäre. Craft Beer und Cider vom Fass runden das Angebot ab.

Zusammenhalt der Fangemeinden

Vollkontakt in voller Kneipe macht doch jeden viel zufriedener, als wenn er allein zuhause auf dem Sofa sitzt, denn gemeinsam macht es einfach mehr Spaß. Zusammen jubeln, zusammen trauern: Geteiltes Leid ist halbes Leid und geteilte Freude ist doppelte Freude. So überrascht es nicht, dass es noch viele weitere tolle Plätze zum gemeinsamen Schauen, Fachsimpeln und Feiern gibt, denn so vielfältig die große Hauptstadt ist, so zahlreich sind die gemütlichen und teils urigen Fankneipen.
Und wer sich erst einmal in der Kneipe seines Lieblingsvereins umgeschaut und die herzliche Stimmung erlebt hat, der wird sicher bald auch zum Stammgast.

Kommentieren

Vermarktung: