28.08.2013

Spielabbruch bei Deportivo

Die SG Prenzlauer Berg II steht kurz vor dem Aus

1. Abteilung: Eine leichte Delle bekamen die Aufstiegsambitionen des SC Lankwitz beim 3:3 gegen die SpVgg Tiergarten II. Souveräner agierte da der FC Brandenburg 03 II, der auch gegen den FK Srbija II nichts anbrennen ließ. Über den ersten Sieg der Saison freute sich Tennis Borussia II nach dem 6:0 über den SV Treptow 46.

2. Abteilung: Die Top-Favoriten der Liga, 1. FC Wilmersdorf II und SV Süden 09, geben sich auch weiter keine Blöße und gewannen ihre Partien jeweils ohne Probleme. Ebenso souverän spielt aber der VfB Friedrichshain II, der bislang ebenfalls eine optimale Punktausbeute einheimsen konnte.

3. Abteilung: Die Partie Deportivo Latino gegen Stern Britz II führte zum ersten Abbruch der noch jungen Saison. Schiedsrichter Kiyak gab gegenüber der FuWo an, massiv beschimpft und beleidigt worden zu sein. Nach einer Roten Karte für Deportivo eskalierte die Situation und führte schließlich zum Abbruch, als zu Latino gehörende Zuschauer aufs Feld liefen. Beim anschließenden Gerangel wurde der Schiedsrichter zudem geschubst und erstattete bei der gerufenen Polizei noch vor Ort Anzeige. Deportivo-Vorsitzender Vilalba gab sich uneinsichtig: „Uns trifft überhaupt keine Schuld, der Schiri hat uns total verpfiffen.“

4. Abteilung: Berolina Stralau II führt allein die Tabelle an, nachdem die SG Prenzlauer Berg II nicht antrat. Die „Prenzelberger“ wollen ihre Mannschaft abmelden, nachdem etliche Spieler die „Erste“ verlassen haben. Das würde die Streichung bedeuten – in der Staffel gäbe es dann keinen Absteiger mehr. Wannsee II hatte ja nach ähnlichen Problemen im Verein aufgegeben.

5. Abteilung: Nun gibt es nur noch ein Führungsduo. Denn im Spitzenspiel fertigte FC Internationale II den Mariendorfer SV II mit 6:2 ab. Tabellenführer aber ist Germania 88, ein Tor besser als die Schöneberger. Vier Mannschaften folgen dann mit jeweils sechs Punkten. Erneut zweistellig wurde RW Viktoria Mitte abgefertigt. Probleme auch bei Askania Coepenick: Der Platz ist wegen offenbar unsachgemäßer Sanierungsarbeiten gesperrt, man spielt nun auch wie die „Erste“ an der Dörpfeldstraße.

6. Abteilung: Alleiniger Spitzenreiter ist der BFC Preussen II. Die Lankwitzer siegten diesmal nach einem guten Spiel bei Normannia 08 II mit 7:0. Eichkamp-Rupenhorn büßte dagegen beim vor dem Spiel noch punktlosen SSC Südwest II mit 2:2 zwei Punkte ein. Die Steglitzer haben mit Michael Keller einen neuen Trainer, Rainer Adam und der Verein haben sich getrennt.

Von Denis Roters und Manuel Fernandes

__________________________

Kommentieren

Vermarktung: