Teammanagerbericht: SV Karow 96 II

Autor: Stefan Kaiser

20.10.2014

SV Karow 96 II vs. 1. FFV Spandau

Negativserie gestoppt

Nach 3 Niederlagen infolge gelingt uns ein 7:0 und das auch in der Höhe völlig verdient
Ziel war es nach den vielen Gegentoren in den letzten Spielen wieder im Defensivebereich geordnet zu stehen.
Im training wurde auch etwas das Tempo heraus genommen und dafür mehr im taktischen Bereich gearbeitet was auch schon in diesem Spiel zuerkennen war.
Wir verschoben sehr gut hielten die Abständen und kamen immer wieder zum doppeln in den Zweikämpfen.
Anfangs litt noch die Offensive was uns aber auch bewußt war, doch nach der Führung durch S.Walger war auch hier eine Steigerung zu sehen. In der 43.Minute war sogar das 2:0 möglich aber H.Vogt scheiterte vom Elfmeterpunkt. Mit dem Halbzeitpfiff dann doch noch das 2:0 erneut durch Walger.
In der 2.Halbzeit das gleiche Bild, Karow stand defensiv sehr ordentlich und nach vorne wurde das Spiel von Minute zu Minute besser auch wenn gleich Spandau konditionell nachliess. Es wurde gut kombiniert man liess Ball und Gegner laufen. Das 3:0 von B.Reichert durch einen Foulelfmeter und 4:0 durch T.Fiedler war die Belohnung für das gute Offensivspiel. Auch der eingewechselte F.Richter reihte sich nahtlos in das Spiel ein und erhöhte auf 5:0. Spandau gab zwar nie auf wollte unbedingt den Ehrentreffer aber Karow hielt die null bis zum Ende.
Es gab weitere Chancen das Ergebnis in die höhe zu Schrauben, es gelang aber lediglich das 6:0 durch D. Tsevtkov und das 7:0 durch den heutigen besten Spieler P.Beathge.

Fazit:
Wir müssen weiterhin uns im Defensivbereich verbessern dürfen jetzt nicht den fehler machen uns auf der gezeigten Leistung auszuruhen,dann werden auch weitere zu Nullspiele folgen.Positiv auch das wir bei Standarts besser standen und auch selbst diesmal 2 Tore aus Standarts erziehlten.

Beste Spieler: P.Beathge, M.Werner,B.Reichert,T.Fiedler

Stefan Kaiser


Kommentieren