21.03.2017

Zuhause Fußballspielen: Fußballtor für den Garten

Sobald die Temperaturen es zulassen und die Sonne erste wärmende Wirkung entfaltet, wollen Kinder raus zum Spielen. Der eigene Garten verliert schnell an Reiz, doch wenn Eltern ihn mit verschiedenen Spielgeräten ausstatten, dann wird er zu einem wahren Paradies. Besonders wirkungsvoll und dabei wenig platzintensiv ist das eigene Fußballtor für den Garten. Die Auswahl kann sich sehen lassen und es gibt recht viele unterschiedliche Produkte verschiedener Hersteller. Um das passende Fußballtor für den Garten zu finden, sollten die wesentliche Merkmale bekannt sein. Worauf Verbraucher bei der Auswahl achten sollten, welche Fehler sich vermeiden lassen und wie ein stabiles Tor in Eigenleistung entsteht, ist jetzt Thema.

Die geplante Nutzung eingrenzen

Zunächst ist zu überlegen, wie das Tor im Alltag eingesetzt werden soll. Denn auf dem Markt sind ganz unterschiedliche Varianten. Sie differieren hinsichtlich ihrer Größe und ihrer Ausstattung. Außerdem kommt es darauf an, ob ein Tor fest eingebaut oder mobil sein soll. In einem Garten haben kleine Fußballtore in der Regel die Nase vorn.


• Ein Minitor hat in etwa eine Höhe von 1 m. Solche Tore sind für kleine Kinder ideal. Sie lassen sich schnell aufstellen und schnell wieder wegräumen. Sie brauchen kaum Platz und sind leicht. Kommt das Tor gelegentlich zum Einsatz, damit kleinere Kinder damit spielen können, empfiehlt sie die Anschaffung eines kleinen Fußballs. Minitore sind für den gelegentlichen Einsatz gemacht und nicht als feste Einbauten zu haben. Sie bestehen aus Kunststoff oder Aluminium und sind in der Regel als Steckbausatz im Angebot.

• Faltbare Tore sind eine abgewandelte Form der Minitore. Sie lassen sich auf ein kleines Packmaß zusammenfalten und sie sind unkompliziert im Aufbau. Faltbare Tore haben oft eine ovale Form. Sie eignen sich für kleine Gärten, für sehr junge Spieler oder zum Mitnehmen, wenn es einen Tag an den See geht.

• Mittelgroße Tore sind mindestens 1,50 m hoch. Damit unterschreiten sie die Maße von typischen Hallenfußballtoren. Diese Tore sind für gelegentliches Fußballspielen im eigenen Garten auch für Erwachsene gut geeignet. Wer im Tor steht, hat gute Chancen, Bälle zu halten und wer drauf schießt hat gute Chancen, zu treffen.

• Ein großes Fußballtor für den Garten weist Maße von etwa 3 × 2 m auf. Diese Tore sind massiv und eignen sich für den einmaligen Aufbau im Sommer und den Abbau im Winter. Große Fußballtore sind witterungsbeständig und aufgrund ihrer Größe und Qualität liegt der Preis höher, als bei anderen Toren.

• Eine besondere Variante stellt das Rebound Tor dar, auch Rebounder genannt. Das Tor ist mit einer Bespannung versehen, das den Ball wieder zurück zum Spieler bringt. Der Rebounder kann mittels elastischer Schlaufen auf ein Tor gespannt werden. Von Haus aus sind Rebounder hilfreiche Geräte, um Techniken zu trainieren. Schusstechnik und Ballannahme lassen sich so in variantenreicher Weise einüben und verbessern. Im heimischen Garten ermöglichen sie ein schnelles Spiel auch ohne Torwart, bei dem der Ball immer wieder zurück ins Spielfeld gebracht wird. Hochwertige Rebounder sind im Neigungswinkel verstellbar. Damit können Torhüter spezielle Fangtechniken trainieren.

Ein hilfreicher Überblick von Fußballtoren für den Garten liefert die Seite sport-und-abenteuer.de. Mit Informationen rund um das Fußballtor im Garten macht es Lust auf Bewegung und Sport zuhause. Interessierte können sich über Kaufkriterien informieren und sich einzelne Produkte im Vergleich ganz genau ansehen. 

Die häufigsten Fehler bei der Auswahl von Fußballtoren für den Garten

An der falschen Stelle gespart ärgert sich so mancher, doch nicht das passende Tor gewählt zu haben. Wer 20 € weniger zahlt und dafür ein Tor kauft, das zu leicht oder zu klein ist, ärgert sich mehr, als dass er Spaß hat. Ein Tor sollte


• nach der voraussichtlichen Einsatzhäufigkeit,
• in Abhängigkeit von der Flächengröße und
• mit Bezug zu den Nutzern

ausgewählt werden. Eine Auswahl diverser Fußballtore ist in der Kategorie Spielzeug-Fußballtore bei eBay zu finden. Doch die bunten Bilder sollen nicht zu einer voreiligen Kaufentscheidung führen. Denn wenn auch nur ein Kriterium vernachlässigt wird, kommt es mit hoher Wahrscheinlichkeit zum Fehlkauf.
Und hier kommen die typischen Fehlkaufkonstellationen:

• Das Fußballtor für den Garten wird nur selten genutzt. Wer eine an fest installierte Variante anschafft, tätigt ein Fehlkauf.

• Die Fläche im Garten ist klein, dennoch kaufen Verbraucher ein XXL Tor. Der Torwart hat deshalb keine Chance und Fußballspielen im eigenen Garten verliert an Reiz. 

• Eltern kaufen vorausschauend ein mittelgroßes Fußballtor für den Garten. Ihre Kinder sind aber noch sehr klein. Bis sie es nutzen können, vergehen noch Jahre.

Wer sich mit Bedacht an die Auswahl des Fußballtors macht, wird sicherlich die richtige Entscheidung treffen.
Gute Gründe, die für ein Fußballtor im Garten sprechen
Bewegung ist gesund und wer Kinder hat, der weiß, dass der natürliche Bewegungsdrang spätestens mit einsetzender Pubertät offensichtlich stagniert. Teenies sitzen vor dem Fernseher, zocken am PC oder liegen stundenlang auf ihrem Bett und halten per Smartphone mit ihren Freunden Kontakt. Dagegen hilft ein spontanes Fußballmatch im eigenen Garten. Welcher Sohn kann schon wiederstehen, wenn der Vater ihn zu einem kleinen Wettstreit im Garten herausfordert? Hornbach ist derselben Meinung und zählt weitere Vorteile auf:

• Gutes Herz-Kreislauf-Training und Koordinationstraining
• Fußball schult das Reaktionsvermögen und Schnellkraft
• hoher Spaßfaktor
• Gruppendynamik

Ein Fußballtor für den Garten selber bauen
Ein Tor ist einfach zu bauen und der große Vorteil ist, dass es genau in der gewünschten Größe angefertigt werden kann. Alles, was nötig ist, ist im Baumarkt zu haben. Balken, Schrauben und Holzdübel sowie das passende Werkzeug gehören dazu. Eine leicht verständliche Anleitung für ein Kleinfeldtor liefert das folgende Video von YouTube.


Wer nicht nur gerne kickt, sondern auch gerne Fußball guckt, kann sich im Kalender über die anstehenden Turniere informieren. Ein Besuch lohnt immer, denn die Spieler zeigen mit Sicherheit bewundernswerte Schuss- und Ballfangtechniken, die jeder zuhause im eigenen Garten nachspielen kann. Mit dem richtigen Tor dürfte das kein Problem sein und zudem enorm viel Spaß bringen.

Quellen:
Pixabay.com © KurtSebastian (CCO Public Domain)
Pixabay.com © Antranias (CCO Public Domain)

Kommentieren

Vermarktung: