Mein Fußball-Woche

31.10.2012

Sportplatz Elchdamm

Weit draußen am Waldrand - Der Sportplatz Elchdamm in Heiligensee hat eine schöne Umgebung

Der Nordberliner SC in seiner heutigen Form gehört als Fusionsklub zu den jüngeren Vereinen Berlins. 2002 aus den beiden Nord-Berliner Traditionsvereinen SC Tegel und SC Heiligensee hervorgegangen, spielt der Verein auf dem alten Gelände der Heiligenseer am Elchdamm, wo der SCH bereits kurz nach dem Zweiten Weltkrieg spielte – zuerst auf Schlacke und ab Ende der 80er Jahre auf Kunstrasen.

Die Anlage des SC Tegel, der Sportplatz an der Hatzfeldtallee, ist ebenfalls Heimstätte des Nordberliner SC und gilt mitunter auch als Ausweichplatz für die Männerteams, wenn wie aktuell Arbeiten auf dem Gelände am Elchdamm stattfinden. Die dortige Anlage bekommt einen neuen Kunstrasen und soll ab November wieder zur Verfügung stehen. Der SC Tegel, deutscher Amateurmeister 1962, hat einige bundesweit bekannte Fußballer hervorgebracht, so zum Beispiel Richard Golz (Hamburger SV, SC Freiburg, Hannover 96) und Pascal Bieler (Hertha BSC, 1. FC Nürnberg). Bei den Frauen durchliefen mit den Banecki-Schwestern sogar zwei spätere deutsche Nationalspielerinnen den Verein.

Anfahrt

Es gibt zentraler gelegene Sportanlagen als den Elchdamm in Heiligensee. Es empfiehlt sich die Anreise per PKW, denn mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist man ein ganzes Weilchen unterwegs. Die beiden nächstgelegenen Bahnhöfe sind der U-Bhf. Alt-Tegel (U6) oder der S-Bhf. Schulzendorf (S25). Vom S-Bhf. Schulzendorf bleibt nur der Fußweg von gut 30 Minuten, vom U-Bhf. Alt-Tegel ist die Weiterfahrt per Bus 133 bis zur Station Wesselburger Weg möglich – von hier sind es aber immer noch etwa zehn Minuten Fußweg.
Wertung: 1 Ball

Preise

Die Eintrittspreise beim Nordberliner SC sind gehobener Landesliga-Schnitt. Als Vollzahler werden 5 Euro fällig, ermäßigte Tickets gibt es für 3 Euro für Rentner und Studenten. Vereinsmitglieder und Kinder kommen gratis rein.
Wertung: 3 Bälle

Casino

Zwar gibt es auf dem Sportgelände ein Casino, dieses ist aber noch bis Ende des Jahres nicht nutzbar. Zum 1. Januar 2013 übernimmt ein neuer Pächter das Casino, das dann wieder geöffnet ist. Daher muss eine Bewertung hier leider entfallen.

Getränke/Imbiss

Zu den Heimspielen der 1.Männer gibt es einen Getränke- und Kuchenverkauf. Diverse Sorten Kuchen werden zu 1 Euro das Stück angeboten, der gleiche Preis wird für den Becher Kaffee fällig. Die gängigen Limonaden gibt es für 1,50 Euro (0,5l) sowie Pils für 1,50 Euro (0,3l).
Wertung: 3 Bälle

Komfort

Der Elchdamm ist – von einigen wenigen Bänken abgesehen – ein Sportplatz im klassischen Sinne ohne Traversen. Mehrere Sitzgelegenheiten gibt es gegenüber vom Casino, von hieraus ist das Spielfeld aber gar nicht oder nur bedingt einsehbar. Für den geringen Komfort entschädigt die schöne Lage inmitten von Wald und Natur.
Wertung: 3 Bälle

Sanitäre Anlagen

Durch das aktuell geschlossene Casino sind momentan nur die Außen-WCs zu nutzen. Hiervon gibt es für Männer und Frauen jeweils eines, welches den Standards in puncto Sauberkeit entspricht und jeweils auch für Menschen mit Behinderung erreichbar ist.
Wertung: 4 Bälle

Kids/Familie

Zwar gibt es am Elchdamm keinen „Kinderspielplatz“, trotzdem bleibt genügend Freiraum zum Toben und eine zweite Kunstrasenfläche zum Kicken, falls das Hauptspiel mal zu langweilig werden sollte.
Wertung: 3 Bälle

Allgemeine Atmosphäre

Zwischen Wald und Gartenkolonien gelegen, hat die Sportanlage am Elchdamm etwas Idyllisches und Uriges. Auch Casino und umliegende Funktionsgebäude sind im Holzstil gehalten und ergänzen das Bild perfekt. Wer einen Hexenkessel sucht, ist hier fehl am Platze, wenngleich es gerade bei Nordberliner Derbys laut werden kann. Wer einen angenehmen Fußballplatz sucht, wird am Elchdamm aber fündig.
Wertung: 4 Bälle

Sportlicher Reiz

Aktuell gibt es in Heiligensee Landesligafußball zu sehen. Der Vorgängerklub SC Tegel und auch der Nordberliner SC haben schon bessere Zeiten in der Verbandsliga erlebt – mittelfristig soll der Weg auch wieder in die höchste Berliner Spielklasse führen. Wie schnell dies geschehen wird, bleibt abzuwarten. Aktuell spielt man zumindest oben mit und ist auf Tuchfühlung zum Spitzenreiter.
Wertung: 3 Bälle

Sechs Bälle: besser geht es kaum — Fünf Bälle: hervorragend — Vier Bälle: guter Durchschnitt — Drei Bälle: ausreichend — Zwei Bälle: ganz schön dürftig — Ein Ball: einfach nur ärgerlich, lohnt keinen Besuch.

Kommentieren

Vermarktung: