Mein Fußball-Woche

05.11.2013

Schiedsrichter zückt Notizkarte

In Brandenburg zeigt der Unparteiische einem Spieler eine ganz besondere Verwarnung

Schiedsrichter Sebastian Rother zückt seine Notizkarte anstatt der Gelben Karte. Foto: Kay Harzmann

Im Spiel der brandenburgischen Landesklasse West zwischen dem BSC Rathenow und dem SV Eiche Weisen (2:0) am vergangenen Samstag greift Schiedsrichter Sebastian Rother (Beelitz) in seiner Brusttasche leicht daneben. Anstatt einem Spieler die Gelbe Karte zu zeigen, wird der Akteur mit der Notizkarte, auf der sich die Unparteiischen die persönlichen Strafen notieren, verwarnt.

Die Beteiligten um Rathenows Trainer, Ex-Nationalspieler Jörg Heinrich, staunten nicht schlecht über die unkonventionelle Verwarnung. Damit reiht sich Röther in eine Reihe kurioser Schiedsrichteraktionen ein.

Kommentieren

Vermarktung: