07.01.2018

Regio Cup 2018: Luca Rohr trifft vom Punkt eiskalt

Bei der 40. Auflage des Regio-Cups gewinnt mit Stern 1900 erstmals ein Berlin-Ligist

Premiere im Regio-Cup: Bei der 40. Auflage des Turniers der besten Amateurmannschaften Berlins gewann mit dem SFC Stern 1900 am frühen Sonntagabend erstmals ein Berlin-Ligist den Titel. So kann es eben gehen im Hallenfußball, tags zuvor hatte Stern noch in der Vorrunde des Berlin-Liga-Turniers in der Sporthalle Charlottenburg die Segel gestrichen, um nun mit drei Umbesetzungen im Kader den Sieg beim sportlich höher einzuschätzenden Regio-Cup vor 2.837 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle zu feiern. „Eine tolle Sache, so oft gewinnst du als Berlin-Ligist dieses Turnier sicher nicht“, freute sich Stern-Coach Andreas Thurau. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Fußball-Woche (Ausgabe Nr. 2)

Kommentieren

Vermarktung: