28.05.2017

Pokalfinale: FC Viktoria 89 - BFC Dynamo

Wirbelwind Kai Pröger läuft allen davon

Gedanklich hatten sich viele wohl schon auf ein Elfmeterschießen eingestellt. Im Finale um den Berliner Landespokal waren in der Verlängerung nur noch drei Minuten zu spielen, zwischen den beiden Regionalligisten Viktoria 89 und BFC Dynamo stand es 1:1. Doch dann kam der große Auftritt von Dynamos Kai Pröger: Nach Vorlage von Sturmpartner Dennis Srbeny ließ der wieselflinke Angreifer Gegenspieler Chris Reher im Strafraum ins Leere laufen und traf sehenswert zum 2:1. Sekunden vor Schluss setzte Pröger noch einen drauf und entschied mit einem gefühlvollen Heber aus knapp 30 Metern zum 3:1-Endstand das mit rund 6700 Zuschauern gut besuchte Endspiel im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Fußball-Woche (Ausgabe Nr. 22)

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

FC Viktoria 1889

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

BFC Dynamo

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)