10.12.2014

Nach 4:0-Führung muss BSC zittern

A-Jugend Verbandsliga

Auf sicherem Erfolgsweg wähnte sich der Berliner SC gegen Altglienicke. Doch nach der 4:0-Führung und in Überzahl ließ die Konzentration nach, die Gäste kamen dank druckvoller Aktionen noch auf 3:4 heran. Beim Nordberliner SC wurde nach dem 1:0 der Ausbau der Führung versäumt. Chancen gab es genügend. Über zu wenig Tore klagten auch die Füchse, die ihre Chancen gegen Blau-Weiß Spandau nicht nutzten. Effektiver war da der SV Empor, der nach dem 0:1 gegen die Spandauer Kickers in sechs Minuten drei Tore erzielte und gewann.

BFC Dynamo – Füchse Berlin 2:1 (0:0)
TORE: Hübner, Nerjova – Keita.

SV Empor – Spandauer Kickers 4:2 (3:1)
TORE: Citlak (2), Hartwig – Hempel (2).

Füchse Berlin – Blau-Weiß Spandau 2:0 (1:0)
TORE: Secik, Keita.

SV Tasmania – FC Viktoria 89 II 3:0 (3:0)
TORE: Medrane, Kotsafakis, Altunkemer.

Türkiyemspor – SC Staaken 0:1 (0:0)
TOR: Engel.
ROTE KARTE: 33. für Staaken.

Stern 1900 – Lichtenberg 47 3:0 (0:0)
TORE: Dupke, Eyserth, Frieling.

Berliner SC – VSG Altglienicke 4:3 (4:1)
TORE: Volmary (2), Dag, Ayoub – Luz, Gustman, Sanders.
ROTE KARTE: 43. Trautner(VSG/U).

Nordberliner SC – BFC Dynamo 2:3 (1:1)
TORE: Schneider, Hippe – Schulte, Schöps, Nerjova.

Von Manfred Gräf

.

Kommentieren

Vermarktung: