Mein Fußball-Woche

30.10.2013

Lukas Strehlke nicht zu bändigen

Spielgestalter von Union 06 schnürt gegen Wacker Lankwitz einen Viererpack

Dem Spitzenspiel in der 3. Abteilung der Bezirksliga zwischen dem Zweiten Wacker Lankwitz und Tabellenführer Union 06 drückte Lukas Strehlke seinen Stempel auf. Beim 4:4 erzielte der 23-Jährige alle vier Tore für Union. Freilich ist Strehlke damit für die FuWo-Redaktion der „Mann des Tages“.

Vergangene Saison noch kickte er anfangs bei der Reserve von Union 06 – in der Kreisliga C, der untersten Spielklasse. Welch eine törichte Verschwendung. Denn mittlerweile ist Lukas Strehlke, der vor zwei Jahren bei 06 anheuerte, als Spielgestalter von Unions erster Mannschaft in der Bezirksliga nicht mehr wegzudenken. Allerspätestens am vergangenen Sonntag im Gipfeltreffen beim Tabellenzweiten Wacker Lankwitz bewies der 23-Jährige seinen Wert für den Spitzenreiter. 4:4 endete die Partie, Strehlke erzielte für Union 06 sämtliche vier Tore und stahl allen die Show.

Mit seinen vier Treffern gab Strehlke eine Kostprobe seines ganzen Könnens. Beim 1:0 in der 3. Minute nutzte er eine Unachtsamkeit in Wackers Abwehr eiskalt aus, nur eine Minute später setzte er sich zunächst im Laufduell durch und schob dann den Ball an Lankwitz-Torwart Christian Rödder vorbei ins Netz. Anschließend schlugen die Hausherren zurück, bogen den Spieß um und führten nach 79 Minuten 3:2. Kurz darauf gab es Strafstoß für Union, den Strehlke nervenstark verwandelte (82.). Doch wieder geriet sein Team in Rückstand (85.), so dass sich Lankwitz schon als Sieger wähnte. Aber sie hatten die Rechnung ohne Strehlke gemacht, der erneut ausglich (86.).

Technisch und läuferisch über jeden Zweifel erhaben

„Ich war nur sauer über den erneuten Rückstand und hatte gar nicht auf dem Kieker, dass ich vorher schon drei Tore gemacht hatte“, erzählt Strehlke. So etwas nennt man Siegeswillen. Oder Führungsqualität. Technisch und läuferisch ist der offensive Mittelfeldspieler ohnehin über jeden Zweifel erhaben. Von seinem Trainer Benjamin Kandler wird er in höchsten Tönen gelobt: „Lukas kann ein Spiel allein entscheiden.“

Sollte Union 06 am Ende der Saison tatsächlich aufsteigen, dürfte Strehlke einen gehörigen Anteil daran haben. Einen Titel hat er aber jetzt schon eingefahren: Strehlke ist „Mann des Tages“ der „Fußball-Woche“.

Von Andreas Krühler

.

Kommentieren

Vermarktung: