07.11.2014

Kreisliga A: Top-Konkurrenten mit unterschiedlicher Formkurve

Verfolger SK Türkyurt empfängt Spitzenreiter Tur Abdin – Gatow II fordert den SC Borsigwalde

Dennis Kuhls und Engin Okatan (v. l.) fordern mit dem SK Türkyurt am Sonntag den BFC Tur Abdin. Foto: JouLux

Die einen gaben sich am vergangenen Spieltag keine Blöße, die anderen zeigten zuletzt Schwächen: In der Kreisliga A stehen die beiden Topspiele unter interessanten Vorzeichen. Während sich der SK Türkyurt und der SC Borsigwalde stabilisieren müssen, wollen der BFC Tur Abdin und der SC Gatow II ihre jüngsten Erfolge bestätigen.

SK TÜRKYURT – BFC TUR ABDIN

In der 1. Abteilung empfängt Verfolger SK Türkyurt am Sonntag (14 Uhr, Poststadion, Kunstrasen 4) den Spitzenreiter BFC Tur Abdin. Eine vielversprechende Paarung – schließlich stehen beide Teams nach zehn gespielten Runden noch immer ohne Niederlage da.

Tur Abdin hat im bisherigen Saisonverlauf einen äußerst souveränen Eindruck hinterlassen. So auch am vergangenen Wochenende: Der SVM Gosen wurde mit 5:0 gen Heimat geschickt. Herz des BFC-Spiels ist Kunstschütze Amir Mohra. Der 30-Jährige sorgt mit seinen brandgefährlichen Standards stets für Gefahr und ist mit bislang zwölf Toren Tur Abdins gefährlichster Torschütze.

Vor einer etwas größeren Herausforderung als der BFC stand zuletzt der SK Türkyurt. Das Team von Trainer Akin Otman musste beim Tabellendritten Hansa 07 vorstellig werden. In Kreuzberg verspielte Türkyurt in Unterzahl einen 2:0-Vorsprung, am Ende trennten sich die Kontrahenten 2:2. Um gegen den Tabellenführer zu bestehen, wird sich die Mannschaft steigern müssen.

SC BORSIGWALDE – SC GATOW II

Auch der Tabellenzweite der 4. Abteilung, der SC Borsigwalde, tat sich zuletzt schwer. Der 3. Vorsitzende Harald Briege sprach von einer „geschlossen schlechten Mannschaftsleistung“. Dennoch: Dank eines Treffers von Julian Butt in der 89. Minute reichte es bei Alemannia 90 II zu einem denkbar knappen 3:2-Sieg.

Am Sonntag (14.15 Uhr) empfängt das Team von Carsten Capelle nun den SC Gatow II an der Ernststraße. Der Tabellendritte gewann am vergangenen Spieltag klar mit 7:3 gegen die Reserve von Berolina Mitte. Sieggarant war dabei der aktuelle "Mann der Woche", Fünffach-Torschütze Julian Fröhlich. Borsigwalde sollte das Gatower Urgestein also tunlichst auf der Rechnung haben.

Neben Fröhlich brilliert bislang auch Marian Singhofen im SC-Angriff. Mit 18 Toren ist er derzeit der erfolgreichste Torschütze der gesamten Liga. Dafür hapert es in der Mannschaft von Marco Hechtfisch an der Defensive. 27 Gegentore haben die Gatower bereits kassiert. Kein Top-Fünf-Team der Liga musste häufiger den Ball aus dem eigenen Netz holen.

Wie die Spitzenspiele der Kreisliga A ausgegangen sind, lesen Sie wie gewohnt ab Montag in der Printausgabe der „Fußball-Woche“.

JL

Kommentieren

Vermarktung: