11.11.2014

Foto der Woche: Triumvirat auf der Ersatzbank

Kein Wunder, warum Empor am Wochenende so deutlich gewann...

Wenn solche Spieler zuschauen müssen, gewinnt man auch mal 5:1. Foto: JouLux

Berlin-Ligist SV Empor empfing am vergangenen Sonnabend den 1. FC Wilmersdorf. Dabei fiel Empor weder negativ durch Schwalben noch durch brutale Blutgrätschen auf. Auch die Chancenverwertung der Prenzlberger ließ kaum zu wünschen übrig – die Mannschaft der beiden Trainer Rudy Raab und Nils Kohlschmidt gewann 5:1. Was möglicherweise daran lag, dass auf der Ersatzbank die Herren Schwalbenkönig, Blutgrätsche und Chancentod saßen.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema