12.03.2017

Berlin-Liga: TSV Rudow - Eintracht Mahlsdorf

Mahlsdorf macht früh alles klar

Die Tormaschine der Berlin-Liga mit bislang 61 Treffern beim heimstärksten Klub zu Gast – das versprach schon aufgrund dieser Tatsache eine Spitzenpartie zu werden. Aber wie so oft bei einer derartigen Konstellation kommt dann alles etwas anders als erwartet. Gelbsperren, Verletzungen und Abwesenheit durch Urlaub beklagte Rudows Coach Aaron Müller mit der Aussage: „Man geht zur Jagd und hat keine Jagdhunde dabei“. Mit Korkmazyürek, Cuhls, Schlüter, Schramm und Czuba mussten die bislang in dieser Saison so stark aufgetretenen Rudower wichtige Kräfte ersetzen, was gegen ein derartiges Spitzenteam wie Eintracht Mahlsdorf nicht zu kompensieren war.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Fußball-Woche (Ausgabe Nr. 11)

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Aufstellungen

TSV Rudow

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

Eintracht Mahlsdorf

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)