30.06.2014

AOK-Pokal - C-Mädchen

Glücksschuss von Darleen Schwarz

In der Neuauflage des Endspiels von 2013 (damals 5:1) bezwangen die C-Mädchen des 1. FC Union als Meister der Verbandsliga den Vizemeister Hertha 03 diesmal glücklich mit 1:0. Damit feierten die „Eisernen“ das Double aus Meisterschaft und Pokal feiern.

In einer über weite Strecken unspektakulären Partie neutralisierten sich beide Mannschaften vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel wurde das Geschehen lebendiger. Die Entscheidung brachte ein sehenswerter Glücksschuss. Die Zehlendorferinnen erwarteten nach einem Rempler im Mittelfeld einen Pfiff. Der blieb aber aus und Unions Darleen Schwarz zog per Weitschuss einfach ab und überraschte die nicht gut postierte Hertha-03-Torfrau Hassan. Zehlendorf-Coach Lars Kandetzki stellte fest: „Bei uns hat einfach die Kraft gefehlt. Dazu hatte Union einfach mehr Glück.“ Anja Matthes, die Trainerin der U 15 von Union, meinte: „Das war ein Kampf- und Krampfspiel. In der zweiten Hälfte haben wir dann aber etwas mehr gemacht.“

1. FC Union – FC Hertha 03 1:0 (0:0)

UNION: Wagner – Funke, Kalmus, Sturm, Neuwald – Buchwald (36. Dittrich, 55. Klumpe), Nguyen, Schwarz, Weyand – Wolter, Henschel (65. Pawlik).
HERTHA 03: Kuntz (36. Hassan) – Lacher, Hülsekopf (36. Rahaus), Urbscheit, Linke (50. Sagolla, 58. Linke) – Justus, Knieke – Leithäuser (46. Renger), Wersig, Rahaus (23. Sagolla, 36. J. Kandetzki) – Trincia.
SR: Enrico Schwan (Fortuna Biesdorf) – Z.: 200.
TOR: 1:0 (45.) Schwarz, aus gut 30 Metern.
GELBE KARTEN: keine.
BESTE SPIELERINNEN: Sturm, Nguyen, Schwarz, Weyand, Wolter – Urbscheit, Justus.

Von Felix Ney

.

Kommentieren

Vermarktung: