Mein Fußball-Woche

22.01.2017

40 Jahre lebendige Partnerschaft

Goldener Fußball geht an die Jugendstrafanstalt – Fußball-AG hinter Knastmauern

Ehre, wem Ehre gebührt: Für die Resozialisierung junger Straftäter mit Hilfe des Fußballs ist die Jugendstrafanstalt (JSA) Berlin mit dem Goldenen Fußball, der höchsten Auszeichnung des Berliner Fußball-Verbandes, geehrt worden. „Wir freuen uns ganz besonders darüber, dass diese gemeinsame Arbeit mit dem heutigen Abend gewürdigt worden ist“, sagt Silvia Hawli­czek. Die Vollzugsleiterin der JSA nahm den Preis stellvertretend für die Mitarbeiter der JSA beim BFV-Neujahrsempfang entgegen. Der Fußball, so Hawliczek, sei in besonderem Maße dazu geeignet, eine Brücke von innen nach außen zu bauen und erleichtere Gefangenen nach Verbüßung der Jugendstrafe ihre Wiedereingliederung.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Fußball-Woche (Ausgabe Nr. 4)

Kommentieren

Vermarktung: